schaurig schön



Ideen verwirklichen zu dürfen, kreativ sein zu dürfen, Ideen 

handwerklich umsetzen zu können sind essenzielle Bestandteile im Leben 

von Carol Hauri.

 

Sofern diese Kriterien nicht in den erlernten Berufen  

Damenschneiderin und Lehrerin ausgelebt werden konnten, wurde 

für Verwandte und Bekannte genäht, getöpfert, musiziert, 

gemalt und fotografiert.


Seit einigen Jahren widmet sich Carol Hauri beruflich nur noch 

den kreativen Tätigkeiten und empfindet dies als ausserordentliches Privileg.


2010 entwickelte sie Lichtschalen aus Gips.


Die Schneiderin kann aber die Nähmaschine nicht ganz aus 

dem Alltag verbannen. Es entstanden Produkte aus Wachstuch, 

gefüttert mit einem individiuellen Baumwollstoff.


Beide Bereiche ermöglichen Carol Hauri seit einigen Jahren ein bescheidenes

Auskommen als Kunsthandwerkerin.


Auf den kommenden Seiten werden Interessierte herzlich dazu eingeladen, 

mehr über die Künstlerin und ihre Produkte zu erfahren.